Forelle aus dem Ofen auf Kartoffel-Fenchelgemüse und Rispentomaten

Backofenforelle auf Kartoffel-Fenchel-Gemüse

Nachdem sich heute nach langer Zeit endlich mal wieder ein paar Sonnenstrahlen gezeigt haben die hoffentlich endlich den Frühling einläuten, hatten wir Lust auf etwas Frühlingshaftes auf dem Teller. Zwei frische Forellen kamen uns da gerade recht…

Gerade bei Fisch spielt das Thema Frische eine besonders große Rolle, aber auch die Nachhaltigkeit beim Fischfang ist sehr wichtig. Viele Fischsorten sind heutzutage stark überfischt und sollten deshalb nicht gekauft werden. Anhand der Kennzeichnung durch verschiedene Siegel kann man teilweise feststellen, ob der Fisch aus nachhaltigem Fischfang stammt. Eine hundertprozentige Garantie hat man allerdings auch durch die Zertifizierungen nicht immer. Informationen zum nachhaltigen Fischfang findest Du unter anderem beim WWF/Nachhaltiger Fischfang. Aber auch Fisch aus Aquakultur kann negative Auswirkungen auf die Umwelt haben. Zum Glück kommt eine gute Freundin  aus einer Fischereifamilie, ihnen gehört die Fischzucht Lübbe (www.fischereibetriebe-luebbe.de) in Braunschweig.  Bei Lübbe‘s bekommen wir unseren Fisch in einmaliger Frische. Hier dürfen wir uns die Forellen im Hälterbecken aussuchen und sie werden dann sofort vor Ort geschlachtet und küchenfertig ausgenommen. Frischer geht es also nicht. Zusätzlich bekommt man Einblicke in die Haltung und Herkunft der Fische und in die weitere Verarbeitung, zum Beispiel den Räuchervorgang.

 

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Zutaten für 2 Personen:

2 frische Forellen, küchenfertig
300 gr. vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 Fenchelknolle
200 gr. Rispentomaten
3 Knoblauchzehen
6 Stiele Thymian
6 TL Olivenöl
Salz
Pfeffer
2 große Hände Baby Leaf Spinat

 

Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Das Grün vom Fenchel entfernen, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Fenchel in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Kartoffel- und Fenchelscheiben auf einem Backblech mit 3 EL Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Rispentomaten waschen und an der Rispe auf das Kartoffel-Fenchelbett legen.

Eine Knoblauchzehe fein hacken, Thymianblättchen abzupfen und mit 3 EL Olivenöl und gehacktem Knoblauch mischen.

Forellen waschen und trockentupfen. Von innen und außen salzen und mit der Thymian-Knoblauch-Mischung würzen. Forellen neben den Tomaten auf das Kartoffel-Fenchelbett legen. Im vorgeheizten Backofen bei 225°C (Umluft nicht empfehlenswert) ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene garen. Die Forellen sind gar wenn sich die Rückenflosse leicht aus dem Fleisch herausziehen lässt.

Wer gerne noch ein paar grüne Vitamine dazu servieren möchte, der schwenkt eine gute Portion Baby Leaf Spinat mit 2 halbierten Knoblauchzehen und Olivenöl für 3 Minuten in der Pfanne. Mit Salz und frischem Pfeffer würzen.

 

Kommentieren