Mini-Himbeer-Cheesecakes

Himbeer-Cheesecakes

Diese Cheesecakes sind inspiriert vom „Deli“ Magazin, einer unserer absoluten Lieblings-Kochzeitschriften. Sie kommen ganz ohne weißen Zucker daher und sind herrlich fluffig leicht. Eigentlich genau das richtige für warme Sommertage, aber wir musste sie trotzdem direkt ausprobieren. Wir haben sie als Dessert serviert nach einem wunderbaren Dinner mit Freunden und sie kamen sehr gut an.

 

Für 12 Stück

Boden:
80 g Butter
25 g Ahornsirup
100 g Haferflocken
50 g gehackte Walnusskerne
¼ TL Salz

Cheesecake-Füllung:
500 g Doppelrahmfrischkäse
160 g Reissirup
Saft und Schale von ½ Zitrone
2 Eier
Mark einer Vanilleschote
1 EL Stärke

Topping:
250 g Himbeeren, frisch oder TK
2 EL Reissirup

Butter und Ahornsirup in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen. Haferflocken, Walnüsse und Salz zugeben und durchkneten. Muffinblech mit Muffinförmchen auslegen und je ein EL Teig hineingeben und festdrücken.

Frischkäse mit Reissirup, Zitronenschale und –saft cremig rühren. Eier einzeln unterrühren, Vanillemark und Stärke einrühren. Cheesecake-Masse gleichmäßig auf den Knusperböden verteilen und bei 160 °C Grad 25 min. backen. Dann die Temperatur auf 180 °C Grad erhöhen und 10 min fertig backen. Törtchen zum Ende des Backvorgangs gut beobachten und rechtzeitig aus dem Ofen holen damit sie nicht zu stark bräunen.

Wenn man frische Himbeeren verwendet, einige schöne Beeren bei Seite legen. Den Rest durch ein Sieb passieren und mit dem Reissirup verrühren. Himbeersoße auf die erkalteten Törtchen verteilen und mit frischen Himbeeren dekorieren.

 

Kommentieren